Pampers glänzen bei Turnier des PSV Ribnitz-Damgarten

Pampers glänzen bei Turnier des PSV Ribnitz-Damgarten

 

Pampers glänzen bei Turnier des PSV Ribnitz-Damgarten
Am letzten Sonntag reisten unsere G-Junioren nach Ribnitz-Damgarten und nahmen mit den Teams von FSV Bentwisch, SV Barth, SV Rot Weiss Trinwillershagen und den heimischen PSV Ribnitz – Damgarten I & II an einem „Bambie“ – Turnier des PSV teil.

Dabei entwickelte sich der Turnierverlauf ganz nach dem Geschmack der Trainer Thomas Schwarz und Torsten Ahrens, die nach dreifachen 1:0 Erfolg gegen den SV Barth, SV Rot Weiss Trinwillershagen und den FSV Bentwisch ihre Jungs beglückwünschen durften.
Als die eindeutig niveauvollste Partie gestaltete sich das darauffolgende Spiel gegen den PSV Ribnitz-Damgarten I, welches die Gastgeber mit 1:0 für sich entschieden und damit für den einzigen Schönheitsfehler aus Sicht des FC Pommern Stralsund, im gesamten Turnier sorgten.
„Wiedergutmachung“, so die interne Zielsetzung unserer G-Junioren, die in ihrem letzen Turnierspiel auf eine hochmotivierte zweite Mannschaft des PSV Ribnitz-Damgarten trafen. Dabei ließ die souveräne Spielweise unserer G-Junioren keine Zweifel und am Ende war es Leo Rahn, der mit seinen zwei Treffern, die G-Junioren des FC Pommern Stralsund auf den ersten Platz schoss.
Nach diesen großumjubelten 2:0 Sieg, begann für alle anwesenden Stralsundern die wahrscheinlich längsten zehn Minuten in der laufenden Hallensaison. Grund war die sportliche Situation, dass ein Turniersieg nur durch einen weiteren Sieg des PSV Ribnitz-Damgarten gefährdet sei. Dieser traf im entscheidenden Turnierspiel auf die Kicker des SV Barth und kam nicht über ein 0:0 unentschieden hinaus.
Der dadurch resultierende Turniersieg sorgte anschließend für emotionale Minuten und beweist, dass die Trainer und Eltern zu Recht stolz auf die sportliche Entwicklung ihrer kickenden Söhne sein können.

Im Einsatz für den FC Pommern Stralsund waren: Markus Pauli, Justin Zabel, Leo Rahn, Jesko Altwein, Mattes Schulz, Adam Bouadjadja, Willi Skirka, Constantin Standke, Paul Boehk und Fynn Schröder

 

733849_537218776300435_1869961433_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.